Jede Übung hat nur einen einzigen Beweggrund: Das unbewusst Wirkende anhalten zu können. Jede Übung kann ohne ein „bestimmtes Ergebnis“ jederzeit beendet werden.

 

Grundübung 6: Bringe dich in deine Position

Heilsame Öffnung: Finde deinen starken Satz und komme in dir an.

 

Brin dich in deine Position das ist wichtig. Frage dich: bin ich gerade laut oder leise?

 

Ist es fühlend, denkend, stumm, unwissend, leidend? Bring die innere denkende, fühlende, etc. Welt nach außen. Wähle in dir einen Satz für deinen Zustand: ich bin jetzt denkend. Ich bin jetzt fühlend. Ich bin jetzt weinend. Wähl deinen Satz und sprich ihn aus- mindestens neunmal, bis sich das Gefühl eines neuen Zustands einstellt.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Maurer "Über Nacht glücklich"