Jede Übung hat nur einen einzigen Beweggrund: Das unbewusst Wirkende anhalten zu können. Jede Übung kann ohne ein „bestimmtes Ergebnis“ jederzeit beendet werden.

 

Grundübung 28: Was du siehst, kannst du auch annehmen und wandeln.

Heute steige ich nicht auf meine Willis auf, heute bleibe ich hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Maurer "Über Nacht glücklich"