Jede Übung hat einen Beweggrund:

Das unbewusst Wirkende anhalten zu können. Jede Übung kann ohne ein „bestimmtes Ergebnis“ jederzeit beendet werden.

 

Grundübung 26: Erkenne dein Licht

 

Nimm deine Aufmerksamkeit von Äusserlichkeiten weg und fange an dich, in deinem Lichte zu sehen. erinnere dich: deine Augen sehen nach außen, nicht nach Innen. Gib ihnen die Möglichkeit, dein Licht sehen zu können.

 

Zu diesem Thema habe ich zwei Video: Wähle intuitiv, das Deinige.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Maurer "Über Nacht glücklich"